EinScan H - Wie man verschiedene Scanprojekte ausrichtet

Dieser Artikel wurde mit der Software-Version EinScan H 1.0.4.2 erstellt.

Nachdem Sie Ihre Scans fertiggestellt haben und das Objekt von verscheidenen Seiten und Positionen  erfasst haben, müssen Sie die Scanprojekte zueinander ausrichten.



Hier zeigen wir Ihnen den Arbeitsablauf für die Ausrichtung. 


Inhaltsverzeichnis


Projekte manuell oder über Geometrie ausrichten

Nachdem Sie verschiedene Scanprojekte erstellt haben, werden diese nicht automatisch ausgerichtet. Die Scans stehen wie auf dem Bild unten durcheinander.  



Auf der rechten Seite befindet sich ein "Puzzle"-Symbol, das die Ausrichtungsfunktion der Software startet.



Wenn die Ausrichtungsfunktion geöffnet ist, sehen Sie auf der linken Seite die Scan-Projekte. Nun müssen Sie ein Festes Projekt und ein bewegliches Projekt bestimmen. Dies geht per Drag & Drop. Klicken Sie dazu mit der linken Maustaste auf das Projekt und halten Sie die Taste gedrückt. Nun können Sie das Projekt auf das Feste oder Bewegliche Fenster ziehen und wenn Sie die Maustaste loslassen, wird das Projekt in den gewählten Fenstern angezeigt. 



Nun können Sie mit gedrückter Umschalttaste und klicken mit linker Maustaste Punkte erzeugen. Bitte beachten Sie, dass Sie die Punkte in beiden Projekten an die gleiche Stelle setzen. Wenn die beiden Projekte keinen Überlappungsbereich haben, verwenden Sie ein anderes Projekt, das einen Überlappungsbereich hat. 


Wenn Sie versehentlich einen falschen Bereich für den Punkt gewählt haben, können Sie den Punkt durch Drücken von "ctrl" + "Z" auf der Tastatur den Punkt löschen. Das Ausrichtungsergebnis ist im unterem Fenster zu sehen. Wenn die Farbe der beiden Projekte gut gemischt ist, ist die Ausrichtung gut. Dann klicken Sie bitte auf weiter, um das nächste Projekt auszurichten oder auf Vollständig, wenn Sie alles ausgerichtet haben. Wenn Sie auf "Weiter" klicken, werden die beiden von Ihnen ausgewählten Projekte im Festenfenster angezeigt. Das nachfolgende Video zeigt Ihnen den Arbeitsablauf.




Wenn das Objekt über genügend Geometrie verfügt, können Sie auch die Geometrie-Ausrichtung verwenden, indem Sie auf die Schaltfläche "Geometrie" auf der linken Seite, oberhalb der Projekte, klicken. Wählen Sie das nächste bewegliche Projekt per Drag & Drop aus und klicken Sie auf die Schaltfläche "Geomatrie". Wenn Sie alle Projekte ausgerichtet haben, klicken Sie auf "Fertig", um die Ausrichtungsfunktion zu verlassen. Im Video unten sehen Sie den Arbeitsablauf.




Richten Sie ein weiteres Scan-Projekt an bereits ausgerichteten Projekten aus


Wenn Sie nach der Ausrichtung ein weiteres Projekt erstellen, müssen Sie nicht von vorne beginnen. Sie können alle ausgerichteten Projekte auswählen und im Festen Fenster ablegen. Sie werden sehen, dass die Projekte, die bereits ausgerichtet sind, ein blaues Symbol in der Ausrichtungsfunktion vorne haben. 


Um mehrere Projekte auszuwählen, halten Sie die Taste "ctrl" auf der Tastatur gedrückt und klicken Sie auf die Projekte, die bereits ausgerichtet sind, oder klicken Sie auf das oberste Projekt, halten Sie die Taste "shift" auf der Tastatur gedrückt und klicken Sie auf das letzte Projekt. Dann werden alle Projekte, die dazwischen liegen, ausgewählt. Legen Sie dann das Projekt im Festen Fenster und das neue Projekt im bewglichen Fenster ab und nehmen Sie die Ausrichtung über Punkte oder Feature vor.



Wenn Sie Fragen oder Probleme haben, wenden Sie sich bitte an einscan_support@shining3d.com, um weitere Hilfe zu erhalten.


War diese Antwort hilfreich? Ja Nein

Feedback senden
Entschuldigen Sie, dass wir nicht hilfreich sein konnten. Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern und geben uns dazu ein Feedback.